Um unsere Webseite optimal für sie gestalten und verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten sie in unserer Datenschutzerklärung.

schließen

Was ist der Unterschied zwischen Autogas und Erdgas?

Bei Erdgas handelt es sich um ein natürlich vorkommendes Gas, das in Lagerstätten der Erde ähnlich wie Erdöl entstanden ist. Wie Flüssiggas ist auch Erdgas ein Kohlenwasserstoffgasgemisch mit recht umweltfreundlicher Verbrennung, allerdings besteht es zum größten Teil (ca. 90 bis 98 %) aus Methan. Die anderen Komponenten sind Alkane (Ethan, Propan, Butan, Pentan) und Inertgase. Im Unterschied zu Flüssiggas lässt sich Erdgas nur unter erheblichem Druck oder bei sehr niedrigen Temperaturen verflüssigen, wird in diesem Zustand dann LNG (Liquified Natural Gas) genannt. Da beide Bedingungen zum Verflüssigen hohen Technik- und Energieaufwand bedeuten, wird Erdgas in der Regel nur verdichtet statt verflüssigt. In entsprechend stabil gebauten Behältern wird Erdgas mit bis zu 200 bar gelagert, in diesem Zustand wird es CNG (Compressed Natural Gas) genannt.

 

Die Art der Lagerung der beiden Gase unterscheidet sich daher grundlegend. Erzeugt Flüssiggas im flüssigen Zustand leicht beherrschbare Drücke, ist das bei Erdgas alltagstauglich nicht zu machen. 1 Liter flüssiges Flüssiggas ergibt etwa 260 Liter gasförmiges Flüssiggas, die Energiespeichermöglichkeit im flüssigen Zustand ist daher sehr interessant. 1 Liter Erdgas unter 200 bar Druck ergibt 200 Liter Erdgas unter 1 bar Druck. Der technische Aufwand zur Erzielung einer ähnlichen Speicherkapazität ist bei Erdgas also erheblich höher. An Erdgastankstellen wird der Tank des Fahrzeugs mit Erdgas auf einen Druck von 200 bar "aufgeladen". Sollte an einer Erdgastankstelle eine Flüssiggasflasche "aufgeladen" werden, wird es diese unweigerlich bei ca. 90 bar zerreißen, mit entsprechender Freisetzung von Energie auf einen Schlag (Explosion, allerdings nicht unbedingt mit Feuerbildung, wenn keine Zündquelle in der Nähe).

 

Aus diesem Grund werden Erdgas- und Flüssiggastanksysteme mit komplett unterschiedlichen Anschlüssen und Komponenten versehen, damit niemals zufälligerweise oder aufgrund von Unwissenheit eine Verwechslung erfolgen kann.

 

Wir weisen darauf hin, dass Sie niemals versuchen sollten, diese Anschlüsse oder Komponenten zu verändern, um Ihr Tankflaschensystem mit Erdgas zu betanken. Höchste Lebensgefahr!